Rostock Griffins einer der Preisträger beim Landespräventionspreis 2017

Lange war es still um uns. Doch jetzt melden wir uns nach der Sommerpause (in der wir uns fast ausschließlich um den Ablauf der Saison unserer drei Mannschaften gekümmert haben) mit einem Paukenschlag zurück.

Am 18.09.2016 haben wir uns in stiller und kleiner Runde gegründet und nun das: Pünktlich zum ersten Geburtstag des Förderverein Rostock Griffins e.V. wurden wir am vergangenen Donnerstag in der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin u.a. durch die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Frau Birgit Hesse, für unser Präventionsprojekt „Griffins gegen Gewalt“ mit einer Anerkennungsurkunde und einem Geldpreis geehrt.

Nachdem wir im letzten Jahr freudigerweise mit dem Kommunalen Präventionsrat Rostock, unter der Leitung von Frau Marlen Schmidt, zusammenarbeiten durften, wurden wir durch diesen für den Landespräventionspreis 2017 vorgeschlagen. Das Ergebnis ist für uns einfach überwältigend. Aber lest selbst die Pressemitteilung des KPR:

 

Mit American Football erfolgreich in der Präventionsarbeit

„Rostock Griffins“ erhalten eine Auszeichnung zum 9.Landespräventionstag Mecklenburg-Vorpommern zum Thema „Schule macht Prävention – Prävention macht Schule“

Mit dem Projekt „Griffins gegen Gewalt“ hatte der Kommunale Präventionsrat ein Projekt für den diesjährigen Landespräventionspreis zum Thema „Schule macht Prävention – Prävention macht Schule“  vorgeschlagen.

Durch eine Fachjury unter Federführung des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern wurde entschieden, das Projekt mit einer Anerkennungsurkunde verbunden mit einem Geldpreis, übergeben durch die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern Frau Birgit Hesse, am 14.9.2017 in Schwerin, zu würdigen. Insgesamt wurden 36 Vorschläge aus ganz Mecklenburg-Vorpommern eingereicht.

Insbesondere im Jahr 2016 haben die Footballer mit dem Projekt „Griffins gegen Gewalt“ bei den vom Kommunalen Präventionsrat durchgeführten World Cafès „Fair miteinander – gewaltfrei lernen“ an Rostocker Schulen mitgewirkt und an Rostocker Schulen Projekte durchgeführt.

Zuletzt haben die Sportler den Präventionstag in der Hansestadt Rostock unter dem Titel „Vorbild sein gegen Rechtsextremismus“ am 29. März 2017 im Rostocker Rathaus mit ihrem Angebot bereichert.

Mit außerordentlichem Engagement wurden sowohl die Sportart als auch die im Verein vermittelten Werte und Umgangsformen wie Achtung, Respekt  und die Stärkung des Vertrauens zueinander vorgestellt, was von den Schülerinnen und Schülern begeistert aufgenommen worden ist. Das Projekt „Griffins gegen Gewalt“ stärkt Jugendliche in Zeiten, in denen Familie dies nicht leisten kann. Es hilft mit Zusammenhalt und Fürsorge über den sportlichen Rahmen hinaus bis in das private Leben hinein.

Sowohl die Struktur der Sportart als auch das Wirken der Trainer macht es möglich, Jugendliche unterschiedlichster physiologischer Voraussetzungen zu einem Team zu formen, was das Selbstbewusstsein und die Anerkennung einzelner fördert.

„Dem Präventionsrat liegen diese Art von Projekten besonders am Herzen, die Ausgrenzung entgegenwirken, weil es eine Gesellschaft stärkt. Wir sind daher begeistert, dass unser eingereichter Vorschlag diese große Beachtung fand“, bestätigt Hans-Joachim Engster, Vorsitzender des Kommunalen Präventionsrates und dankt dem Griffins-Team um Jens Putzier für das geleistete Engagement.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Geschäftsstelle des Kommunalen Präventionsrates der Hansestadt Rostock unter  Tel. 0381 – 381 5450.

 

      

 

Tja, da bedarf es wohl keiner weiteren Worte, außer DANKE zu sagen. Danke für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die Möglichkeit, auch im kommenden Schuljahr in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund Rostock unter Geschäftsführer Andreas Röhl für den KPR am World Café an tollen anderen sechs Schulen in Rostock teilnehmen zu dürfen. Dazu dann in Kürze mehr!

Aber nun feiern wir erst einmal Geburtstag, den ersten. Und es sollen noch viele weitere folgen! 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.