Fairplay an der Beruflichen Schule für Technik mit den Griffins

Fast genau ein Jahr mussten wir auf Heute warten. 2016 sind wir erstmals in Kooperation mit dem Kommunalen Präventionsrat unserer Hansestadt an Schulen in Rostock gegangen, um das sogenannte Programm „Fair Miteinander 2017“ zu unterstützen. Wir berichteten bereits darüber. Die Schüler und Lehrer einer jeweils bestimmten Schule veranstalten sogenannten Thementage. Nachdem wir im September durch das Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommern für unser mittlerweile weit über die Stadtgrenzen von Rostock hinaus bekanntes Präventionsprojekt „Griffins gegen Gewalt“ geehrt wurden, dürfen wir u.a. neben Vertretern der Staatsanwaltschaft, der Polizeiinspektion, des Amtsgerichts, des Gesundheitsamtes, der Charitas und vielen anderen sozialen Vereinen auch in 2017 und 2018 wieder mit den Schülern über Fairplay, Vertrauen und Teambuilding angeregt diskutieren.

Gestern und heute waren unsere Spieler Andreas Supplie, Christian Hillen und Torben Globisch an der Beruflichen Schule für Technik und hatten dort Einiges zu tun. Fast 100 Gymnasiasten und Berufsschüler waren gespannt auf die Griffins. Um die Erwartungen erfüllen zu können, gab es zuerst eine angenehme Diskussionsrunde und dann ging es – aktiv wie immer – mit den Jungs an die frische Luft. Einfach mal ein Gefühl dafür zu bekommen, wie man einen Football überhaupt hält oder wirft, mal zu schauen, wie man sich mit Full Pad fühlt (immerhin wiegt so eine Ausrüstung dann doch schon ca. 7  kg) oder mal ein wenig zu schnuppern, wie es so ist, mit Spielern der 2. Bundesliga (GFL 2) im Football ein paar Pässe zu werfen und wie unsere Männer so drauf sind. Das war unser Ziel. Und als Ergebnis dann durchgängig positives Feedback zu bekommen, macht uns stolz auf unsere Arbeit und Leidenschaft für diesen Sport. Wir scheinen freudigerweise Einiges richtig zu machen.

Alles in Allem sind wir nach diesen zwei Tagen sehr zufrieden und wurden sogar angefragt, ob wir den Sportunterricht nicht mit unserem Footballwissen etwas bereichern könnten… Wir bedanken uns bei der Leiterin des KPR, Frau Marlen Schmidt, die uns nunmehr schon im zweiten Jahr mit auf die Reise des World Cafés nimmt, bei dem Geschäftsführer des Stadtsportbundes Rostock, Herrn Andreas Röhl, der die Rostock Griffins explizit angefragt hat, in diesem Jahr sogar für den Stadtsportbund an den Veranstaltungen teilzunehmen und diesen damit offiziell zu vertreten sowie bei allen interessierten Schülern und Auszubildenden, die uns zwei tolle Tage beschert haben! Wir freuen uns auf die noch anstehenden vier Termine. In diesem Sinne: Play fair!

 

       

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.